„Aquapulco“ und jede Menge Spass im Wald

Zum dritten Mal organisierte heuer die Kinder-Lobby das Ferien-Waldcamp im Pollhamer Wald statt – und wieder haben die Kinder mit ihren Ideen, ihrer Phantasie und Ausdauer alle überrascht.

Insgesamt 49 Kinder zwischen vier und zehn Jahren haben eine oder gleich beide Wochen des Waldcamps vom 29. Juli bis 9. August genutzt und unvergessliche Stunden im Pollhamer Wald verbracht. Dabei haben sich wahre Waldprofis herauskristallisiert, die zauberhafte Ideen entwickelt und einzigartige Kunstwerke geschaffen haben. So entstand ein Wald-Aquapulco mit verschiedenen Rutschen – natürlich gebaut aus Ästen und Moos und die Rutschen in einen Waldhügel eingebettet, eine Ameisenzuchtstation, ausgeklügelte Laub- und Mooshäuser mit Fenstern, Gärten, Vorbauten und sogar einer Alarmanlage und eine Waldwippe – von den Kindern selbst entworfen und gebaut mit einem langen, glatten Ast und einem Baumstumpf.

„Die Buben und Mädchen konnten ihrem Einfallsreichtum so richtig freien Lauf lassen, und es ist einfach unbeschreiblich, mit wie viel Hingabe und Enthusiasmus sie eine wundervolle Welt geschaffen haben“, so die Initiatorin des Waldcamps, Eveline Doll von der Kinder-Lobby.

Mit Unterstützung der Stadtgemeinde Grieskirchen konnte das Waldcamp zum dritten Mal verwirklicht werden. Höhepunkt zum Abschluss jeder Waldwoche ist der Besuch der Eltern im Waldcamp, wobei die Kleinen stolz ihre Bauwerke und Erfindungen präsentieren und ihre Lieben mit selbstgemachten Aufstrichen vom liebevoll dekorierten Waldbuffet verwöhnen. Und die meisten Eltern staunen nicht schlecht, zu welchen BaumeisterInnen, Waldbiologen und Akrobaten sich ihre Lieblinge entwickelt haben. Das Grieskirchner Waldcamp – ein unvergessliches Ferienerlebnis.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.