Bewegungsmangel in Kindheit kostet Lebensjahre

Internationale Studien belegen nun eindringlich, wie wichtig es ist, den kindlichen Bewegungsdrang ausleben zu lassen bzw. Kinder dahingehend zu fördern.

“Die Kinder von heute sind um 15 Prozent weniger fit als ihre Eltern”, sagt eine Studie der amerikanischen Herzgesellschaft. Tragische Auswirkung: “Unsere Kinder sind die erste Generation, die eine kürzere Lebenserwartung hat als ihre Eltern”, so der Volleyball-Präsident Peter Kleinmann.

Nachzulesen unter:
http://www.nachrichten.at/nachrichten/gesundheit/Studie-warnt-Kinder-verlieren-fuenf-Lebensjahre-wegen-zu-wenig-Bewegung;art114,1462099

Dabei ist jener Aspekt noch gar nicht berücksichtigt, dass nachweislich die Gehirnentwicklung der Kinder von viel Bewegung im Kindergarten- und Volksschulalter gefördert wird.

Viele Argumente also für die Devise: Raus bei jeden Wetter und spielen, spielen, spielen mit Freunden – mit möglichst wenig Einmischung der Erwachsenen… 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.