Einfach zum Nachdenken

Wo ein Mangel an tiefen Erfahrungen herrscht, da herrscht zumeist Beziehungsarmut und die ist Lebensentzug: Lustlosigkeit, Antriebsschwäche, Stumpfheit, schlechte Laune, Rohheit.

Bei Mangel hapert es auch an Bildung des Selbst oder des Seelischen oder der Herzensbildung: wie wir miteinander umgehen; der Gewissensbildung, denn es gibt ein Verhältnis zwischen Erfahrung und Verhalten: wie wir etwas anschauen, so gehen wir mit ihm um.

(Hugo Kükelhaus, Schriftsteller, Pädagoge, Philosoph, 1900-1984)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.