Was sollten Frauen während der Schwangerschaft trinken?

Besonders während der Schwangerschaft ist es wichtig, auf seine Ernährung zu achten. Es ist manchmal schwierig zu verstehen, welche Lebensmittel für eine schwangere Frau wichtig sind und welche eher gefährlich sind. Die Bedeutung von Getränken wird oft unterschätzt und die Gefahren werden heruntergespielt. Während der leckere Babytraumtee beim erfüllten Kinderwunsch helfen kann, ist, was Sie während der Schwangerschaft trinken, genauso wichtig wie Ihre feste Nahrung. Einige Getränke fördern das Wachstum des ungeborenen Kindes, während andere ein echtes Risiko darstellen können. Es besteht die Tendenz zu glauben, dass es ausreicht, auf Alkohol zu verzichten, und dass alle anderen Getränke während der Schwangerschaft in Ordnung sind. In diesem Beitrag werden wir die verschiedenen Getränke mit einer Zusammenfassung unserer Ratschläge vorstellen.

Empfohlene Getränke während der Schwangerschaft

Beginnen wir mit den Getränken, die Ihnen gut tun und Ihr Baby im Bauch gut wachsen lassen. Die Auswahl ist groß, und obwohl Qualität wichtig ist, ist es auch wichtig, die Getränke zu variieren, damit es nicht langweilig wird und man nicht in Versuchung gerät, gefährliche Getränke zu trinken.

Wasser das beste Getränk für Schwangere

Wasser ist natürlich das beste Getränk für schwangere Frauen. Es kann nach Belieben konsumiert werden und spielt während der Schwangerschaft eine sehr wichtige Rolle. Ihr Fötus braucht für seine Entwicklung mehr Wasser als Sauerstoff. Neben der Gesundheit des Fötus hat das Wasser noch weitere Funktionen, wie z. B. die Zusammensetzung des Fruchtwassers, in dem das Baby die ersten Monate seines Lebens verbringen wird. Es gibt viele verschiedene Arten von Wasser, und jedes liefert unterschiedliche Nährstoffe und Mineralien, die alle eine Rolle bei der Entwicklung des Embryos spielen können.

Welches Wasser sollte man während der Schwangerschaft trinken?

Dies ist eine wichtige Frage, und obwohl jede Marke behauptet, die beste für schwangere Frauen zu sein, ist es wichtig, den Beitrag jeder einzelnen Marke sorgfältig zu beobachten. Es gibt kein „bestes Wasser“ während der Schwangerschaft, eine abwechslungsreiche und ausgewogene Zufuhr bestimmter Wässer bietet alle notwendigen Vorteile für die schwangere Frau.

Vergessen Sie nicht, während der Schwangerschaft mindestens 2 bis 3 Liter Wasser zu trinken und hin und wieder die Sorten zu wechseln.

Tee, ein hervorragendes Getränk für schwangere Frauen

Tee ist eines der Lieblingsgetränke vieler Frauen und eignet sich hervorragend für Schwangere. Obwohl er wegen seines Koffeingehalts nur in Maßen konsumiert werden sollte, können Sie dank seiner verschiedenen Geschmacksrichtungen Ihren empfohlenen Verbrauch von 3 Litern Wasser pro Tag erreichen. Achten Sie darauf, dass Sie während der Schwangerschaft nicht mehr als 300 Gramm Koffein pro Tag zu sich nehmen, wobei höchstens die Hälfte davon in Form von Tee konsumiert werden sollte.

Welchen Tee sollte man während der Schwangerschaft wählen?

Es gibt viele verschiedene Teesorten, die bekanntesten sind Grüner Tee, Schwarzer Tee und Rooibostee.

Grüner Tee ist reich an Antioxidantien und hilft, den Stoffwechsel anzukurbeln, um die Figur während der Schwangerschaft zu erhalten. Schwarzer Tee hilft, Kalzium zu binden, das für die Entwicklung des Fötus sehr wichtig ist, während Rooibostee reich an Eisen, Antioxidantien und Vitamin C ist.

Rooibos hat noch einen weiteren Vorteil: Er enthält weder Koffein noch Tein und ist daher auch für Schwangere geeignet.

Wie beim Wasser raten wir Ihnen, Ihren Teekonsum zu variieren, um alle Vorteile dieses Getränks zu nutzen. Probieren Sie auch Tees wie den Himbeerblättertee in Bioqualität, um mehr Abwechslung zu genießen.

Smoothies während der Schwangerschaft

Smoothies können auf verschiedene Weise kategorisiert werden. Während einige Smoothies hervorragend für Ihre Gesundheit sind, können andere gewisse Risiken bergen. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Sie Ihre Smoothies zu Hause zubereiten und die Zutaten sorgfältig auswählen.

Die besten Früchte für Ihren Smoothie sind Bananen, Zitronen, Orangen und Äpfel. Diese Früchte sind für Schwangere nahezu risikofrei und haben viele Vorteile. Im Gegensatz zu Fruchtsäften, auf die wir später noch eingehen werden, kann ein Smoothie von einer schwangeren Frau täglich getrunken werden.

Getränke, die von Schwangeren in Maßen konsumiert werden sollten

Hier zeigen wir Ihnen, welche Getränke für Schwangere ungefährlich sind, wenn sie in Maßen genossen werden. Hier finden Sie Getränke, die Sie vielleicht für gefährlich halten, und andere, die Sie für gesund halten. Hüten Sie sich vor Vorurteilen und lesen Sie die Artikel über diese Getränke, um mehr zu erfahren.

Cola während der Schwangerschaft trinken

Cola ist entgegen vieler Vorurteile kein grundsätzlich schlechtes Getränk für Schwangere. Sie kann sogar der morgendlichen Übelkeit oder bestimmten Krankheiten vorbeugen.

Natürlich sollten Sie dieses Getränk nicht im Übermaß konsumieren und koffein- und zuckerfreie Varianten bevorzugen.

Fruchtsäfte während der Schwangerschaft

Es mag seltsam sein, Cola und Fruchtsaft in der gleichen Abteilung zu finden. Es handelt sich jedoch um ein sehr süßes Getränk, das oft voller Zusatzstoffe ist.

Es ist ratsam, pasteurisierte und zusatzstofffreie Fruchtsäfte zu wählen, aber vor allem nicht mehr als ein Glas pro Tag zu trinken. Mit seinem hohen Zuckergehalt und seinem geringeren Nährwert als frisches Obst ist es ein Getränk, das nicht zu empfehlen ist.

Zu vermeidende Getränke während der Schwangerschaft

Beenden wir diesen Artikel mit den Getränken, die man während der Schwangerschaft vermeiden sollte. In diesem Artikel wird unterschieden zwischen Getränken, die zu vermeiden sind, und solchen, die gänzlich zu verbieten sind. Die meisten der unten aufgeführten Getränke haben keine Auswirkungen auf den Fötus, wenn sie versehentlich oder nur gelegentlich konsumiert werden, während andere sehr gefährlich sein können.

Kaffee und Schwangerschaft vertragen sich nicht

Kaffee ist wegen seiner ernährungsphysiologischen und antioxidativen Eigenschaften weit weniger interessant als Tee und hat für Schwangere mehr Nach- als Vorteile. Da er einen extrem hohen Koffeingehalt hat und während der Schwangerschaft keine positiven Eigenschaften aufweist, ist sein Konsum wenig sinnvoll.

Für viele von Ihnen ist es unvorstellbar, mit dem Kaffeetrinken aufzuhören, schon gar nicht beim Genuss einer Schoko-Sahne-Torte. Wir können Ihnen versichern, dass eine Tasse pro Tag kein oder nur ein geringes Risiko für Ihr Baby darstellt. Sie sollten jedoch immer darauf achten, dass Sie unter 300 Milligramm Koffein pro Tag bleiben. Wenn man weiß, dass eine Tasse Kaffee fast 100 mg Koffein enthält, kann es schnell gehen.

Abgesehen von der Koffeinzufuhr sollte man sich vor Magenverbrennungen und unnatürlichen entkoffeinierten Kaffees hüten (einige entkoffeinierte Kaffees werden mit Bleichmittel hergestellt und sollten gemieden werden).

Energydrinks während der Schwangerschaft trinken

Es ist keine Überraschung, dass Red Bull, Monster oder andere Energydrinks während der Schwangerschaft gemieden werden sollten.

Diese Getränke, die reich an Koffein, Taurin, Zusatzstoffen und Guarana, aber auch an Zucker sind, sollten 9 Monate lang vermieden werden. Diese Getränke haben keine interessanten Eigenschaften und beherbergen Menge Risiko.

Aber keine Panik, wenn Sie versehentlich während der Schwangerschaft eine Dose eines dieser Getränke getrunken haben, besteht nicht unbedingt ein Risiko. Ein regelmäßiger und starker Konsum kann für das ungeborene Kind gefährlich sein.

Alkoholfreies Bier während der Schwangerschaft trinken

Wir möchten Sie warnen, indem wir diese sogenannten alkoholfreien Getränke in die Kategorie der zu vermeidenden Getränke einordnen. Viele alkoholfreie Biere enthalten einen geringen Anteil an Alkohol, der sie bei regelmäßigem oder übermäßigem Konsum genauso gefährlich macht wie echte Biere.

Bevor Sie sich für ein alkoholfreies Bier entscheiden, überprüfen Sie bitte, ob der Alkoholgehalt 00,0 % beträgt. Hüten Sie sich vor den „alkoholfreien“ Bieren, die in Wirklichkeit lediglich „alkoholarm“ sind.

Das Gleiche gilt für alkoholfreien Schaumwein oder andere als alkoholfrei gekennzeichnete Getränke. Achten Sie auf die Zusammensetzung und die Etiketten, bevor Sie diese während der Schwangerschaft trinken.

Schließlich sind diese Getränke, auch wenn sie alkoholfrei sind, nicht unbedingt gut für schwangere Frauen. Sie enthalten nämlich oft viel Zucker und potenziell schädliche Zusatzstoffe. Kurz gesagt, es ist zwar wichtig, ein aktives soziales Leben zu führen, aber alkoholfreies Bier ist nicht der beste Freund einer schwangeren Frau.

Das Fazit ist einfach: Während der Schwangerschaft sind die besten Getränke Wasser, Tee, Smoothies und gelegentlich Cola oder (pasteurisierter) Fruchtsaft. Vermeiden Sie jedoch so weit wie möglich Kaffee, Energydrinks und alkoholfreie Biere.